Tübingen – Umwelt: Brütenden Eisvogel nicht stören

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Umwelt: Am Ufer der Steinlach auf der Höhe des Finanzamts brütet derzeit ein Eisvogel – ein Tier, das in Tübingen nur selten zu sehen ist.

Damit der Vogel möglichst ungestört bleibt, hat die Stadtverwaltung den Brutplatz und das gegenüberliegende Ufer mit einer Schranke abgesperrt. „Eisvögel sind sehr anfällig für Störungen. Wenn sie ihre Brut verlassen, gibt es keinen Nachwuchs“, erläutert Bernd Schott, Umwelt- und Klimaschutzbeauftragter der Universitätsstadt Tübingen.

Wer am Brutplatz vorbeikommt, sollte sich ruhig verhalten, Hunde gehören hier an die Leine. Die Fortpflanzungszeit des Eisvogels dauert von März bis September. In der Regel finden zwei bis drei Bruten pro Jahr statt.


Universitätsstadt Tübingen
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 1
72070 Tübingen

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020