Wiesbaden – Ehepaar stirbt bei Motorradunfall im Bereich des Gustav-Stresemann-Rings

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Polizei - Wiesbaden -Wiesbaden (HE) – Am Sonntagnachmittag kam es in Wiesbaden im Bereich des Gustav-Stresemann-Rings zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad.

Das mit zwei Personen besetzte Motorrad kam aus Richtung Berliner Straße (B54) und fuhr in Richtung Innenstadt. Vor der Unterführung Gustav-Stresemann-Ring / Frankfurter Straße fuhr das Motorrad aus bisher ungeklärter Ursache gegen den dortigen Fahrbahnteiler.

Der 56-jährige Mann sowie dessen 54-jährige Ehefrau aus Mittelhessen wurden zu Boden geschleudert und erlitten hierdurch schwerste Verletzungen denen sie noch an der Unfallstelle erlagen. Laut Angaben von Zeugen ist das Motorrad mit angemessener Geschwindigkeit gefahren.

Weitere Verkehrsteilnehmer waren in das Unfallgeschehen nicht involviert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden wurde das Motorrad beschlagnahmt.

Ein Kfz- Sachverständiger war vor Ort. Die Unterführung war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt.

OTS: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion