Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Polizei - Wiesbaden -Wiesbaden (HE) – Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad wurde der Motorradfahrer am frühen Sonntagabend schwer verletzt.

Ein 43-jähriger US-Amerikaner befuhr mit seinem Pkw die New-York-Straße aus Richtung Innenstadt, in Richtung Wiesbaden-Bierstadt. An der Einmündung zur Washingtonstraße, wollte er auf der Fahrbahn wenden, übersah den hinter ihm fahrenden Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß.

Der 33-jährige Motorradfahrer kam zu Fall und erlitt durch den Aufprall schwere aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Das Motorrad sowie der Pkw wurden auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden beschlagnahmt.

Ein Kfz-Sachverständiger und die Militärpolizei wurden zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Wiesbaden-Bierstadt gesperrt.

OTS: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen