Entspannungsshop-Klick-Hier

BERICHT AUS BONN / KULTUR – Die Physiker auf der Bühne der Kammerspiele

Mittelrhein-Tageblatt - Extra - Bonner Stadtnachrichten - Aktuell -Bonn (NRW) – Friedrich Dürrenmatts Komödie „Die Physiker“ feiert am Samstag, 4. November 2017, in den Kammerspielen Bad Godesberg in der Regie von Simon Solberg Premiere. Weitere Spieltermine folgen am 5., 9. und 24. November.

Der Physiker Johann Wilhelm Möbius lebt als vermeintlich Geisteskranker in einer Irrenanstalt. Dort schützt er die Welt vor den Konsequenzen seiner neuesten Entdeckung. In das Sanatorium haben sich auch zwei Geheimagenten geschlichen, die sich einer ähnlich täuschenden Taktik bedienen und behaupten, Sir Isaak Newton und Albert Einstein zu sein. Sie versuchen an Möbius’ Geheimformel heranzukommen, um sie ihrem jeweiligen Land zur Verfügung zu stellen. Doch ganz nach Dürrenmatts Auffassung, dass jedes Stück die schlimmstmögliche Wendung nehmen müsse, übersehen alle drei die einzig wirklich verrückte Figur in dieser Geschichte.

Dürrenmatt schuf mit „Die Physiker“ eines der erfolgreichsten Theaterstücke der jüngeren Gegenwart und obwohl es 1962 mit Bezug auf die damaligen Ängste einer bevorstehenden atomaren Eskalation entstand, erscheinen die darin aufgeworfenen Fragen heute dringlicher denn je: Was ist Ethik und Moral in unseren Zeiten, und was tut jeder Einzelne von uns gegen die Willkür der Mächtigen? Fragen, die mit Blick auf die bevorstehende Weltklimakonferenz in Bonn einen hochaktuellen Kontext erhalten.

Regisseur Simon Solberg hat zuletzt mit „BND – Big data is watching you“ den Fall Anis Amri auf die Bonner Bühne gebracht. Weitere Infos gibt es auf www.theater-bonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Nach oben