Hannover – Jugendbuchwoche 2019 „SCHWERELOS Zwischen Erde, Mond und Mars“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hannover -Hannover (NI) – Unter dem Motto „SCHWERELOS Zwischen Erde, Mond und Mars“ entführt die diesjährige Jugendbuchwoche Hannover vom 4. bis 8. November schwerelos lesend auf benachbarte Himmelskörper sowie in erdichtete Welten.

Dazu gibt es im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, Bücher mit Geschichten über abenteuerliche Reisen, verrückte Begebenheiten und interessante Menschen, genauso wie Dokumentationen, Fotobände und Bilderbücher oder Sachbücher, die geballtes Faktenwissen bieten.

Das zentrale Ereignis der Jugendbuchwoche ist die Ausstellung mit rund 800 der neuesten Kinder- und Jugendbücher, zusammengestellt von der Stadtbibliothek Hannover. Darum herum gruppiert sich ein vielfältiges Programm mit Lesungen und verschiedenen kreativen Workshops, die das jeweilige Motto der Jugendbuchwoche aufnehmen und verarbeiten. Nach der Jugendbuchwoche macht die Buchausstellung in den folgenden drei Jahre – betreut von den jeweiligen Stadtteilbibliotheken – Station an rund 90 Schulen.

Besondere Höhepunkte sind zwei Veranstaltungen, bei denen eigene Texte der Schüler*innen im Mittelpunkt stehen: Los geht es mit einem Rap-Abend mit Spax für geladene Gäste am 4. November für die 9. und 10. Klassen. In der mit dem Freizeitheim Vahrenwald und der Alemannschule gemeinsam gestalteten Ausstellung „Das Schreibende Klassenzimmer“ zeigen Grundschüler*innen ihre Arbeiten zu dem von der Illustratorin Ute Thönissen zum Motto der Jugendbuchwoche entworfenes Wimmelbild.

Folgende Autor*innen lesen aus ihren neuen Büchern, beantworten Fragen und geben Autogramme: Dr. Bernd Flessner, Arne Rautenberg, Jochen Till und Maja Nielsen.

Für alle Lesungen, Workshops und den Besuch der Buchausstellung am Vormittag sind Anmeldungen unter jubuwoanmeldung@web.de oder www.kinderkultur-stadt-hannover.de erforderlich.

Kosten: 0 bis vier Euro (mit HannoverAktivPass frei)

Informationen unter www.kinderkultur-stadt-hannover.de

Die Jugendbuchwoche ist eine gemeinsame Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Kultur – und des Friedrich-Bödecker-Kreises. Sie wird unterstützt von der Hannoverschen Volksbank und der Region Hannover.

Das Programm:

4. November, 18.30 Uhr Eröffnungsveranstaltung für geladene Gäste: Rap mit Spax

Große Buchausstellung

Täglich von 8.45 bis 17 Uhr: Auswahl von 800 Neuerscheinung des Jahres 2019; mit Anmeldung, kostenfrei

BookSlam:

7. November, 14 Uhr: Drei-Minuten-Präsentation neuester Jugendbücher, ohne Anmeldung, kostenfrei

Ausstellung „Das Schreibende Klassenzimmer“:

Präsentation der Arbeiten der Grundschüler*innen der Alemannschule, inspiriert durch das Bild von Ute Thönissen, täglich von 8.45 bis 17 Uhr.

Jugendbuchwoche 2019 – noch freie Plätze

Lesungen

Dienstag, 5. November, 9 bis 10 Uhr

Dr. Bernd Flessner, 2. bis 4. Klasse

„Der kleine Major Tom“

Bd. 1 „Völlig losgelöst“: Willkommen an Bord der Raumstation Space Camp 1! Major Tom, Stella und Plutinchen sind das erste Mal auf sich allein gestellt. Sie haben nicht lange Zeit, entspannt die Aussicht auf die Erde zu genießen, denn Weltraumschrott bedroht die Raumstation!

Bd. 7 „Außer Kontrolle“: Abschied vom Mars. Beim Landeanflug auf die Bodenstation gerät der Space Racer außer Kontrolle und Plutinchens Speicherchip funktioniert nicht mehr richtig. Wird sie je wieder ins All fliegen können?

Mittwoch, 6. November, 9 bis 10 und 11 bis 12 Uhr

Arne Rautenberg, 2. bis 4. Klasse

„Rotkäppchen fliegt Rakete“, Neue Gedichte für Kinder

Wenn Arne Rautenberg für Kinder dichtet, gibt es kein Halten! Er spottet der Schwerkraft, schießt Rotkäppchen ins All und lässt eine Oma im Wind nach Oklahoma segeln. Er spielt mit Wörtern, Lauten und Klängen – wie zufällig entstehen daraus fantastische neue Welten. Wie diese winzige Fabrik, in der ein Kaninchen und ein Bienchen an einem Maschinchen arbeiten. Es ist ein Maschinchen für Pralinchen.

Donnerstag, 7. November, 11 bis 12 Uhr

Jochen Till, 7. bis 8. Klasse

Fette Ferien, Fiese Ferien, Charlie & Leo u.a.

Jochen Till stellt im Jugendprogramm immer ALLE seine Bu¨cher vor, in chronologischer Reihenfolge. Je nach Altersklasse werden unterschiedliche Szenen aus den Büchern vorgelesen. Zwischendurch ist immer wieder Zeit für die Fragen der Schüler*innen. Er erzählt über das Schreiben, die Arbeit mit Verlagen und alles, was auf Interesse stößt.

Freitag, 8. November, 9 bis 10 Uhr und 11 bis 12 Uhr

Maja Nielsen, 4. bis 6. Klasse

„Abenteuer! Kosmonauten“ und „Mission im Weltall: Eine Entdeckergeschichte mit Alexander Gerst und Sigmund Jähn“

1961 flog Juri Gagarin als erster Mensch ins All und begründete den bemannten Raumflug. 1978 startet Sigmund Jähn als erster Deutscher ins Weltall und 2014 fliegt Alexander Gerst mit seiner Rakete Richtung Unendlichkeit. Im Original-Interview erzählen die beiden Astronauten gemeinsam vom Leben und Arbeiten auf einer Raumstation, von Weltraumspaziergängen, Schwerelosigkeit und dem überwältigenden Erlebnis, die Erde von ganz oben zu sehen.

Buchausstellungen

Mittwoch 6. November, und Freitag, 8. November, 8.45 Uhr und ab 11.45 Uhr

Workshops

Mittwoch, 6. November, 8.30, 10 und 11.30 Uhr

Alles außer irdisch – Begegnungen der anderen Art Szenischer Workshop mit Conny Groterjahn

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion