Hessen – Tödlicher Verkehrsunfall bei Heidenrod-Huppert auf der Landesstraße 3455

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Polizei -Heidenrod-Huppert (HE) – Am Mittwoch,01.11.2017 gegen 15:35 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 3455 bei Heidenrod-Huppert ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 18jähriger PKW-Fahrer aus Heidenrod mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Lastzug zusammen.

Der PKW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 18jährigen feststellen. Der LKW-Fahrer blieb, nach ersten Untersuchungen im Krankenhaus, unverletzt.

Während der Bergungsarbeiten, bei denen auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Huppert, Kemel und Laufenselden eingesetzt waren, musste die L3455 zwischen 15:40 und 19:50 Uhr voll gesperrt werden.

Zur Unfallursachenermittlung wurde durch die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ein Gutachter beauftragt. Der PKW des Verursachers wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

OTS: PD Rheingau-Taunus KvD – Polizeipräsidium Westhessen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion