Igelhilfe: Verletzte Igel benötigen tierärztliche Hilfe

Verletzte Igel benötigen tierärztliche Hilfe

Igelhilfe Hamburg/Bremen, 14. Juni 2024 – Verletzte Igel benötigen tierärztliche Hilfe! Immer wieder werden verletzte Igel in unseren Gärten und Parks gefunden, doch viele Tierfreunde wissen nicht, wohin sie sich wenden sollen. Holger Korsten, Betreiber einer privaten Igelstation zwischen Hamburg und Bremen, macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, verletzte Igel schnellstmöglich in fachkundige Hände zu geben.

„Meine Frau und ich betreiben die Igelnothilfe seit über 10 Jahren gemeinsam und haben in dieser Zeit unzählige Igel versorgt und gesund gepflegt,“ berichtet Holger Korsten. „Doch wir allein können nicht alle Igel retten. Es gibt zahlreiche Igelstationen in ganz Deutschland, die von engagierten Privatpersonen geführt werden.“

Leider sind diese privaten Igelstationen oft schwer im Internet zu finden, da sie in der Regel keine eigene Webseite haben. Deshalb ist es wichtig, sich im Notfall an Wildtierstationen zu wenden, die häufig in der Nähe größerer Städte zu finden sind und meist eine Internetpräsenz haben. Diese Stationen sind meist als Vereine organisiert und bieten eine gute Anlaufstelle für alle, die einen verletzten Igel gefunden haben. Zumindest kann man Ihnen dort sagen, welche Tierarztpraxis in der Nähe sich mit Igeln auskennt.

Eine weitere gute erste Anlaufstelle sind die Tierheime. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeite dort kennen sehr wahrscheinlich ebenfalls gute Tierärzte für Igel oder wissen, wo in Ihrer Nähe eine private Igelstation ist.

Verletzte Igel benötigen fachkundige tierärztliche Hilfe

„Wir appellieren an alle Tierfreunde, verletzte Igel nicht einfach sich selbst zu überlassen. Bringen Sie die Tiere zu einer Igelstation, einer Wildtierstation oder einem Tierheim, damit sie die notwendige medizinische Versorgung erhalten können,“ so Korsten weiter. „Nur so können wir sicherstellen, dass die Igel die besten Chancen auf eine Genesung und eine Rückkehr in die Natur haben.“

Weitere Informationen und Hilfe erhalten Sie bei der Igelnothilfe von Holger Korsten sowie bei lokalen Wildtierstationen. Eine Liste von Wildtierstationen und weiteren Hilfsorganisationen finden Sie im Internet.

Kontakt:
Holger Korsten
Igelhilfe.com
Igelnothilfe zwischen Hamburg und Bremen
Igelnothilfe auf Facebook
E-Mail: kontakt[AT]igelhilfe.com
Telefon: +49 (0)4186 8958 684

Über die Igelnothilfe Korsten

Die private Igelstation von Holger und seiner Frau ist seit über 10 Jahren ein Zufluchtsort für verletzte und kranke Igel. Mit viel Engagement und Erfahrung setzen sie sich für das Wohl der stacheligen Gartenbewohner ein und bieten ihnen eine zweite Chance auf ein gesundes Leben in der Natur. Jedes Jahr nehmen sie auch viel zu kleine Igel auf, die den Winter nicht überleben würden, und bringen diese bei sich durch die kalte Jahreszeit. Im Frühjahr werden die gesunden und munteren Igel dann wieder in die Freiheit entlassen.

***
Bild & Text Verletzte Igel benötigen tierärztliche Hilfe: Holger Korsten – Igelhilfe.com