Kiel – Hörnbad: Rund 400.000 Badegäste im ersten Jahr

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kiel -Kiel (SH) – Ein Jahr nach der Eröffnung des Sportbereiches des Hörnbades zieht die Kieler Bäder GmbH eine positive Bilanz.

Rund 400.000 Badegäste konnten seitdem im Sport- und Freizeitbad empfangen werden. Nach der Eröffnung des Sportbereiches am 5. Oktober 2018 kam im Februar 2019 der Freizeitbereich und anschließend der Saunabereich hinzu. Seitdem steigen die Besuchszahlen kontinuierlich.

„Es hat sich bewahrheitet – das Hörnbad ist ein Publikumsmagnet für alle Kielerinnen und Kieler, egal ob sie am Ostufer oder am Westufer zu Hause sind“, so Sportdezernent Gerwin Stöcken. „Besonders gut angenommen werden der Freizeitbereich und die Röhrenrutsche, aber auch das große Sportbecken ist ein Highlight für Vereine und Schulen, in denen Kinder das Schwimmen lernen. So einige Seepferdchen konnten hier bereits verliehen werden. Ich freue mich sehr, dass das Hörnbad trotz des etwas holprigen Starts inzwischen so beliebt ist.“

Der besucherstärkste Tag war der 18. August. Knapp 2.500 Gäste wurden dabei gezählt. Gut angenommen wurde im Sommer das 16 Meter lange Außenbecken mit großer Liegewiese. Ausbaufähig sind noch die Besuchszahlen in den vier Saunen auf dem Dach des Hörnbades. Ob Schwitzen in der Sauna „Düsternbrook“ bei 90 Grad, bei 75 Grad in „Schilksee“ oder bei 60 Grad in „Laboe“: Hier rechnet die Kieler Bäder GmbH in der jetzt anstehenden kälteren Jahreszeit mit wesentlich mehr Besucherinnen und Besuchern.

In den Herbstferien freut sich das Team des Hörnbades zu den üblichen Öffnungszeiten auf viele Besucherinnen und Besucher. Am Sonnabend, 26. Oktober, werden im Bad von 13 bis 15 Uhr kostenlos die Schwimmdisziplinen für das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Interessierte müssen lediglich den Bad-Eintritt bezahlen.

Alle Informationen zu Kiels großem Sport- und Freizeitbad finden Sie hier.

Pressemeldung 881/4. Oktober 2019/kg

Stadt Kiel

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion