Entspannungsshop-Klick-Hier

Landeshauptstadt Magdeburg – Auswirkungen von Niedrigwasser auf die Wasserqualität der Elbe

„Wissenschaft im Rathaus“ am 26.10./Um Voranmeldung wird gebeten.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Magdeburg -Magdeburg (ST) – Die teilweise historisch niedrigen Pegel der Elbe in den vergangenen Sommern wurden von vielen Magdeburger*innen beobachtet. Doch welche Auswirkungen haben diese Niedrigwasser auf die Wasserqualität der Elbe? Darüber wird Dr. Norbert Kamjunke vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung am kommenden Montag, den 26. Oktober, im Rahmen der Reihe „Wissenschaft im Rathaus“ berichten. Der Vortrag im Alten Rathaus beginnt um 19.00 Uhr.

Die heißen und trockenen Sommer der Jahre 2018 und 2019 haben in der Elbe zu historisch niedrigen Pegelständen und zu langanhaltenden Perioden von Niedrigwasser geführt. In dem Vortrag wird der Frage nachgegangen, ob und inwieweit dies Auswirkungen auf die Gewässergüte in der Elbe hatte. Um mögliche Auswirkungen festzustellen, haben die Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) verschiedene Untersuchungen durchgeführt. Zum einen haben sie mit dem Forschungsschiff Albis sogenannte Fließzeit-konforme Längsbeprobungen der Elbe durchgeführt, bei denen ein „Wasserpaket“ von der tschechischen Grenze bis kurz vor Hamburg in seiner Entwicklung untersucht worden ist. Zum anderen beteiligte sich das UFZ am Sondermessprogramm Niedrigwasser der Flussgebietsgemeinschaft Elbe und führte auch kontinuierliche Sondenmessungen durch. Im Vortrag werden Ergebnisse dieser Untersuchungen vorgestellt und diskutiert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Zur Planung der Platzkapazitäten wird um eine telefonische Voranmeldung in der Städtischen Volkshochschule Magdeburg unter der Rufnummer 0391 /535 4770 gebeten.

Hintergrund zur Veranstaltung
Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und der Stadtverwaltung. Jeweils am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler*innen ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Labor und den Hörsaal mit dem Alten Rathaus. Dabei werden aktuelle Forschungsthemen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen beleuchtet, die sowohl die ganze Bandbreite als auch die Schwerpunkte des Wissenschaftsstandorts Magdeburg verdeutlichen.

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Nach oben