Ludwigshafen – Erpresser werden immer JÜNGER: Versuchte räuberische Erpressung

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Ludwigshafen -Ludwigshafen – Zwei 14- und 15-jährige Jugendliche wurden am Freitagnachmittag, 27.09.2019, gegen 14:00 Uhr Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung in der Rathauspassage Ludwigshafen, hier an der unterirdisch gelegenen Straßenbahnhaltestelle im Bereich der Rolltreppen.

Nachdem die beiden durch zwei unbekannte Jugendliche aus einer Gruppe heraus zunächst nach Bargeld befragt wurden, packte einer der Täter die beiden 14- und 15-Jährigen von hinten an deren Nacken und versetzte in der weiteren Folge, seiner Forderung um Herausgabe von Bargeld Nachdruck verleihend, dem 15-Jährigen einen Kopfstoß.

Zur Herausgabe oder gar Entwendung von Bargeld kam es nicht.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion