• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Mayen – Schon etwas GEFORDERT: Polizeiliche Einsatzbilanz Lukasmarkt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -Mayen – Die Polizeiinspektion Mayen blickt auf eine einsatzstarke Woche zurück. Die durchwachsene Wetterlage beeinflusste in diesem Jahr das Besucheraufkommen.

Die Anzahl der Besucher wurde in diesem Jahr durch die Marktleitung der Stadt Mayen auf ca. 270 000 Besucher geschätzt. Die Polizeiinspektion war mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz Logistik und Technik auf dem Lukasmarkt omnipräsent, um das Sicherheitsgefühl der Bürger in der Stadt zu steigern.

Im Rahmen polizeilicher Maßnahmen wurden 35 Strafanzeigen aufgenommen, 15 Körperverletzungsdelikte (darunter ein tätlicher Angriff auf Polizeibeamte), 6 Diebstähle (darunter 3 Taschendiebstähle), 7 Sachbeschädigungen (2 davon an Kfz), 8 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Trunkenheitsfahrt. Zudem konnte ein Fahrzeugführer mit 1,69 Promille von der bevorstehenden Autofahrt durch Einschreiten von Polizeibeamten aufgehalten werden. Hier wurde lediglich bis zum Eintritt der Nüchternheit der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Zudem wurden 5 Platzverweise an renitente Lukasmarktbesucher ausgesprochen und im Nachgang überwacht. 4 hilflose Personen wurden durch die Polizei in helfende Hände von Angehörigen übergeben oder an das DRK überstellt. 2 kleine Kinder waren im Getümmel kurzzeitig vermisst, wurden aber sehr schnell wieder aufgefunden. Wie bereits im letzten Jahr wurden an den beiden Wochenenden Jugendschutzkontrollen gemeinsam mit der Jugendpflege Mayen und dem Ordnungsamt durchgeführt.

Dieses Konzept hatte sich bereits in den letzten Jahren bewährt. Insgesamt wurden 6 Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen Jugendliche oder Heranwachsende Personen eingeleitet. Es wurden 23 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz im Zusammenhang mit Alkohol festgestellt und sanktioniert. 9-mal wurde bei Jugendlichen der unerlaubte Konsum mit Tabakwaren festgestellt.

Der Alkohol und die Zigaretten wurden jeweils sichergestellt. Bei diesen Kontrollen wurden zahlreiche Präventionsgespräche geführt, in einigen Fällen wurden die Jugendlichen an ihre Eltern überstellt, oder mussten bei der Polizeiinspektion Mayen von den Sorgeberechtigen abgeholt werden.

Bereits im Vorfeld des Lukasmarktes wurden auffällige Jugendliche durch die Jugendsachbearbeiter der Polizei Mayen aufgesucht und in Gesprächen sensibilisiert.

OTS: Polizeidirektion Mayen

 

Kommentare sind geschlossen.