Weihnachtsaktion-2020-3

Meschenbach – Rauchmelder verhinderte Schlimmeres im Kiefernweg

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Bayern -Meschenbach, LKR. COBURG (BY) –  Das Signal eines Rauchmelders warnte am Mittwochabend eine Familie aus dem Ortsteil Meschenbach, deren Weihnachtsbaum unbemerkt in Brand geraten war. Mit leichten Verletzungen konnten sich die drei Personen in Sicherheit bringen.

Nach ersten Erkenntnissen befanden sich die drei Familienmitglieder im Obergeschoss ihres Hauses im Kiefernweg, als im Wohnzimmer eine Weihnachtspyramide umfiel, die mit einer brennenden Kerze bestückt war. Hierdurch gerieten der Weihnachtsbaum und ein Sessel in Brand. Durch den ausgelösten Rauchmelder alarmiert, konnte der 31-Jährige Hausherr die Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher weitestgehend löschen.

Durch Ruß und Rauch entstand jedoch Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung brachte der Rettungsdienst die Bewohner des Anwesens in ein Krankenhaus.

***
Polizei Coburg

(C) Ihr KOSTENLOSES Deutsches-Tageblatt.

Die tägliche Onlinezeitung vom Mittelrhein für Deutschland!


Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Mittelrhein Tageblatt - Aktuell » Beiträge » 26.12.2019 » Meschenbach – Rauchmelder verhinderte Schlimmeres im Kiefernweg

Nach oben