Neustadt /Weinstraße – Nur wenig wetterbedingte Verkehrsunfälle meldet die Polizei aus der Region

Nachrichten-aus-Neustadt-an-der-Weinstraße-RLP-Neustadt /Weinstraße – Die Polizei Neustadt hatte verhältnismäßig wenig Verkehrsunfälle am 27.02.2020 und frühen Morgen des 28.02.2020 aufgrund der auftretenden Schneefälle und Glatteis zu verzeichnen.

Am 27.02.2020 kam es gegen 19:15 Uhr am AVG-Kreisel zu einem Auffahrunfall, nachdem ein 54-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Die nachfolgende 58-jährige Fahrzeuglenkerin geriet aufgrund Glätte trotz Bremsung auf das vor ihr fahrende Fahrzeug. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt, der Schaden betrug ca. 1000 Euro.

Um 16:10 Uhr kam eine 25-jährige Autofahrerin auf der L499 zwischen Helmbach und Erfenstein von der Fahrbahn ab, da scheinbar die Fahrweise nicht an die Witterungsbedingungen (Schneeglätte) angepasst war. Die Frau blieb unverletzt und auch am Fahrzeug selbst entstand kein Schaden.

Um 21.00 Uhr kam auf der L516 ein vom Einsatz zurückkehrendes Rettungsfahrzeug wegen Glatteis von der Fahrbahn ab. Das Rettungsfahrzeug überschlug sich und blieb neben der Fahrbahn liegen. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr aufgestellt und durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die L516 musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Am 28.02.2020 gegen 06:00 Uhr kam ein 27-jähriger Autofahrer auf der K21 zwischen Gimmeldingen und Neustadt aufgrund Straßenglätte und unangepasster Fahrweise von der Straße ab, blieb aber unverletzt.

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion