Ratgeber Recht: Tatsächliche Größe entscheidet Bei Mieterhöhungen zählt letztlich die wahre Quadratmeterzahl

2308entscheidet-bei-mieterhoehungen-zaehlt-letztlich-die-wahre-quadratmeterzahl
Bei Mieterhöhungen zählt letztlich die wahre Quadratmeterzahl / Immer wieder kommt es vor, dass die im Mietvertrag genannte Größenangabe für eine Wohnung falsch ist. Häufig werden zu viele Quadratmeter genannt, manchmal auch zu wenige.

Ratgeber Recht: Berlin – Immer wieder kommt es vor, dass die im Mietvertrag genannte Größenangabe für eine Wohnung falsch ist. Häufig werden zu viele Quadratmeter genannt, manchmal auch zu wenige. Nun wurde nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS höchstrichterlich entschieden, wie mit einer solch irrtümlichen Zahl im Falle einer späteren Mieterhöhung umzugehen ist. (Bundesgerichtshof, Aktenzeichen VIII ZR 266/14)

Der Fall: Im Vertrag für eine Mietwohnung war lediglich von einer Wohnfläche von 156,95 Quadratmetern die Rede, obwohl die tatsächliche Größe des Objekts 210,43 Quadratmeter betrug. Diese Differenz spielte zunächst keine Rolle, keine der Parteien thematisierte sie. Im Zuge einer späteren Mieterhöhung beschloss der Eigentümer jedoch, bei der Berechnung des Mietzinses erstmals die wahre Größe zu Grunde zu legen. Ob und in welchem Umfang er das durfte, darüber wurde in mehreren Gerichtsinstanzen gestritten.

Das Urteil: Die BGH-Richter stellten in ihrer Entscheidung fest, dass sich der Vermieter im Falle einer Mieterhöhung an der tatsächlichen Größe der Wohnung orientieren dürfe. Allerdings müsse er trotzdem die gesetzlich vorgesehene Kappungsgrenze einhalten, könne also den Preis nicht unbegrenzt nach oben treiben. In diesem Urteil verabschiedeten sich die Juristen auch von der bis dahin praktizierten Toleranzgrenze, die eine Abweichung der Wohnungsgröße von zehn Prozent vorsah. Darauf legte der Senat Wert, auch wenn es den konkreten Fall nicht betraf.

OTS: Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)

Das sollte man gelesen haben ...

Saarbrücken - Soziales: Saarbahn testet App für Blinde und Seheingeschränkte in einem ersten Live-Betrieb
Kreis Mayen-Koblenz - Corona-Update 27.03.2020: 7 neue Coronafälle - Besucherzahlen in den Fieberambulanzen sind rückläufig
Coburg - Der 20. Coburg-Express fährt am 1. Juli nach Leipzig
Sachsen / Dresden - Gesundheit: Weiterhin kein Infektionsfall durch Corona-Virus in Sachsen
Pirmasens - OB Markus Zwick bietet am Mittwoch, 22. Januar Sprechstunde für Kinder und Jugendliche an
Mainz - Grüne: Statement zu den aktuellen Entwicklungen bei Opel
Stadt Osnabrück - Coronavirus: Stadt Osnabrück richtet Service-Telefon ein
Speyer - Interkommunale Zusammenarbeit auf Augenhöhe – Speyer und Otterstadt einig bei Entwicklung Pionier Quartier
Wiesen 2017 - Ein tolles Fest für Sexstraftäter: Mehrere sexuelle Übergriffe auf dem Festgelände
Ludwigshafen - MAXX-Tickets: Bisherige Regelung gilt zunächst weiter
Hamburg - Corona-Aktuell 08.12.2020: Anpassung der Eindämmungsverordnung - Hamburg untersagt Verkauf und Abgabe alkoholischer Getränke zum Direktverze...
Automagazin - Sommerreifen: Preisvergleich spart bis zu 54 Prozent
Saarbrücken - Saarbahninfo: Linien 105, 122 und 152 – Sperrung der Halbergstraße in St. Johann
Dresden - Howard Carpendale, Jeanette Biedermann und Alex Christensen bei Kulti-Jubiläum
Dresden - Interkulturelle Tage: Veranstaltungen bis 16. April online anmelden - Motto 2018: „Du und ich. Wir in Dresden.“
Dörverden - Diebe schlichen sich an der Buschmeyerstraße in Einfamilienhaus