• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Sottrum / Hollenstedt / A1 – Unfallreicher Start in das Pfingstwochenende auf der Hansalinie

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Sottrum / Hollenstedt / A1 (NI) – Gleich drei Unfälle beschäftigten die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen am Freitagabend und sorgten für teilweise erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Der erste Unfall auf der A1 ereignete sich gegen 18 Uhr zwischen den Anschlussstellen Posthausen und Stuckenborstel. Ein 19-jähriger Mann aus Hamburg wechselte mit seinem VW Golf vom ersten auf den zweiten Überholfahrstreifen und schätzte dabei die Geschwindigkeit des dort herannahenden Lamborghini Gallardo eines 39-jährigen Mannes aus Bremen vermutlich falsch ein. Der Fahrer des Sportwagens musste seinen PKW stark abbremsen, verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern.

Der Lamborghini schleuderte nach rechts über alle Fahrstreifen und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW zurück nach links auf den zweiten Überholfahrstreifen geschleudert, wo er mit dem Mercedes Sprinter eines 36-jährigen Mannes aus Mecklenburg-Vorpommern kollidierte. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Lamborghini leicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 170.000 Euro. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der notwendigen einspurigen Verkehrsführung kam es zu einer Staubildung mit einer Länge von über 3km.

Im Stau ereignete sich auf Höhe der Rastanlage Grundbergsee ein weiterer Auffahrunfall bei dem zwei PKW leicht beschädigt wurden. Die Fahrzeugführer wurden jedoch nicht verletzt und konnten mit ihren Fahrzeugen die Autobahn verlassen.

Fast zeitgleich ereignete sich auf der Hansalinie in Richtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Hollenstedt und Rade der nächste Verkehrsunfall. Vermutlich infolge von Unachtsamkeit fuhr ein 28-jähriger Mann aus Paderborn mit seinem Mini Cooper auf den Opel einer 27-jährigen Frau aus Lünen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser wiederum auf den Mercedes eines 31-jährigen Mannes aus Lünen geschoben. Bei dem Aufprall wurden drei Mitfahrer im Mini Cooper leicht verletzt. Der Mini Cooper und der Opel wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Für den Transport der Verletzten und die Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn ca. 1 Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu einer Staubildung mit einer Länge von mehr als 8km Länge.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 20.000 Euro.

Polizeiinspektion Rotenburg

 

Kommentare sind geschlossen.