Stadt Braunschweig – Informationsabend zum Bebauungsplan „Wenden-West“ am Mittwoch, 27. November

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Braunschweig -Braunschweig (NI) – Erste Überlegungen zum Bebauungsplan „Wenden-West, 1. Bauabschnitt“, WE 62 stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Stadtplanung und Umweltschutz am Mittwoch, 27. November, ab 18:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Straße 3 vor. Anschließend besteht Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu der Veranstaltung eingeladen.

Das Rahmenkonzept für den Bereich westlich von Wenden sieht angrenzend an die alte Ortslage ein neues Wohnquartier vor. Entlang der Autobahn A 2 sind gewerbliche Flächen geplant. Als Puffer zwischen den geplanten Gebieten ist ein zentraler übergeordneter Grüngürtel vorgesehen, der u. a. der Freizeitnutzung, dem Naturschutz sowie siedlungsökologischen und stadtbildgestalterischen Ansprüchen dienen soll. Die Gliederung des Entwicklungsbereiches Wenden-West zur Schaffung von Wohn- und gewerblichen Bauflächen gemäß dem Rahmenkonzept wird weiterverfolgt. Aufgrund der Größe und Komplexität des Gebietes soll das Planverfahren in Bauabschnitten erfolgen.

Der erste Bauabschnitt umfasst eine Fläche von etwa 20 Hektar südlich der Veltenhöfer Straße. Städtebauliche Ziele der Aufstellung des Bebauungsplans „Wenden-West, 1. BA“, WE 62, und der entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplans sind für den nördlichen Teilbereich die Arrondierung der bestehenden Wohnbebauung und für den südlichen Teilbereich entlang der A 2 die Entwicklung von Gewerbeflächen. Beide Gebiete werden durch einen großzügigen Grünbereich gegliedert. Zudem sollen Anssiedlungsmöglichkeiten für eine Seniorenwohnanlage und eine Kindertagesstätte berücksichtigt werden.


***
Stadt Braunschweig
Referat Kommunikation
Platz der Deutschen Einheit 1
38100 Braunschweig

 

Kommentare sind geschlossen.

  • World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019