Trier – 90 Jahre Anne Frank: Ausstellung in der Stadtbibliothek Weberbach

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Trier -Trier – (kig) Am 12. Juni 2019 jährt sich der Geburtstag von Anne Frank zum 90. Mal – aus diesem Anlass zeigt die Stadtbibliothek Trier an der Weberbach ab Mittwoch, 15. Mai, eine Ausstellung über das jüdische Mädchen und ihr berühmtes Tagebuch. Das Tagebuch ist in mehr als 70 Sprachen übersetzt und gehört zu den zehn meistgelesenen Büchern weltweit. Im Juli 2009 wurde es von der Unesco in das Weltdokumentenerbe aufgenommen.

Anne Frank war 13 Jahre alt, als sie aufgrund der Verfolgung durch die Nazis mit ihrer Familie in ein verstecktes Hinterhaus in Amsterdam fliehen musste. Über das entbehrungsreiche Leben in dem Hinterhaus berichtet sie in ihrem Tagebuch. Im August 1944 wurde die Familie verraten, Anne Frank starb 1945 im KZ Bergen-Belsen.

Außer verschiedenen Büchern und Graphic Novels über Anne Frank werden in der Ausstellung auch originale Aufzeichnungen von Marianne Elikan gezeigt. Marianne Elikan, ein knappes Jahr älter als Anne Frank, wurde 1942 von Trier nach Theresienstadt deportiert. Ihre ganze Familie – Pflegeeltern, leibliche Mutter und Schwester – wurden im Holocaust ermordet. Als einzige Überlebende kehrte sie 1945 nach Trier zurück. Zwischen 1942 und 1945 hat auch sie ein Tagebuch geschrieben. Die Aufzeichnungen von Marianne Elikan zusammen mit Unterlagen und Judensternen aus ihrem Nachlass, die ausgestellt werden, sind einmalige Zeitdokumente.

Bei der Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 15. Mai, 19 Uhr, hält Kuratorin Dr. Magdalena Palica einen Vortrag über die Schicksale der beiden Mädchen, ergänzt mit einer Lesung aus Marianne Elikans Tagebüchern. Am Mittwoch, 12. Juni, Anne Franks Geburtstag, findet um 17 Uhr eine Lesung aus ihren Tagbüchen statt. Die Ausstellung dauert bis zum 21. Juli Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag/Sonntag, 10 bis 17 Uhr.

***
Presseamt Trier

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion