Trier – Ehrenamtliche zur Unterstützung Geflüchteter gesucht

Nachrichten-aus-der-Moselstadt-TrierTrier – (bau) Die Ehrenamtsagentur Trier und das Diakonische Werk suchen in Kooperation mit der Stadt Trier weiterhin Ehrenamtliche, die Geflüchtete im Alltag begleiten möchten. Das größte Anliegen vieler Geflüchteter ist der Kontakt zu Einheimischen, um ihr Deutsch zu verbessern und die hiesige Lebensart kennenzulernen.

Unterstützung wünschen sich viele aber auch bei der Orientierung im Behördendschungel und der Integration in Ausbildung oder Arbeit. Bei der Flüchtlingsbegleitung sollten sich alle Beteiligten vor Augen halten, dass Integration ein längerer Prozess ist, der von beiden Seiten Mut, guten Willen und ein offenes Ohr verlangt.

Interessierte, die Geflüchtete begleiten wollen, werden vorab geschult. An zwei Samstagen im März (16. und 23., jeweils ab 9 Uhr) erhalten sie dazu Informationen zu folgenden Themen: Möglichkeiten und Grenzen des Ehrenamts, interkulturelle Kompetenz und Kommunikation, Grundlagen des Asylrechts, Umgang mit Traumatisierung und Integration in Ausbildung oder Arbeit. Während der ehrenamtlichen Tätigkeit gibt es fortlaufend weitere Informationsveranstaltungen sowie Beratung und Supervision.

Bei Fragen und zur Anmeldung können Interessierte sich an Rainer Freischmidt von der Ehrenamtsagentur Trier wenden, per E-Mail an rainer.freischmidt@ehrenamtsagentur-trier.de oder Telefon 0651-9120702. Weitere Informationen hält die Webseite der Ehrenamtsagentur www.ehrenamtsagentur-trier.de in der Rubrik Flüchtlingshilfe/Schulungen bereit.

Einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten im Bereich Flucht und Asyl in der Stadt gibt die städtische Webseite www.fluechtlinge-in-trier.de.

***
Presseamt Trier