Entspannungsshop-Klick-Hier

Tübingen – Größerer Polizeieinsatz – Ermittlungen gegen 15-Jährige wegen Vortäuschens einer Straftat

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat ermittelt die Polizei gegen eine 15-Jährige aus Tübingen.

Diese hatte am Freitagabend gegen 21.20 Uhr dem Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Tübingen mitgeteilt, dass sie und ihre Freundin auf dem Österberg, Opfer eines Raubdeliktes geworden waren.

Zwei unbekannte männliche Personen hätten ihrer Freundin und ihr die Handtaschen entrissen und wären anschließend den Österberg in Richtung Schlachthausstraße davongerannt. Mit starken Kräften wurde nach den Tätern gefahndet. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Nachdem die 15-jährige ihrer Mutter überstellt wurde, räumte sie ein, dass der Sachverhalt frei erfunden war.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an. Nach deren Abschluss wird die 15-Jährige bei der Staatsanwaltschaft Tübingen zur Anzeige gebracht. Auch muss geprüft werden, inwieweit die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden können.

Polizeipräsidium Reutlingen

Nach oben