Entspannungsshop-Klick-Hier

Tübingen – Mensa Uhlandstraße bleibt geschlossen: Stadt plant Umbau im nächsten Jahr

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Wegen der Corona-Pandemie wurde die Mensa Uhlandstraße zusammen mit allen Schulen am 17. März geschlossen.

Seither wurde ihr Betrieb nicht wieder aufgenommen. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen müsste die Kapazität der Mensa deutlich verringert werden, um die notwendigen Abstände zwischen den Schülerinnen und Schülern der unterschiedlichen Schulen zu gewährleisten. „Ein wirtschaftlicher Betrieb ist unter diesen Umständen für den Caterer nicht möglich“, bedauert Bürgermeisterin Dr. Daniela Harsch. Die Stadtverwaltung arbeitet daran, eine Alternative zu organisieren. „Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler des Kepler- und Uhlandgymnasiums vor Ort Essen kaufen können,“ betont Harsch.

Die Zeit der Schließung der Mensa im Frühjahr hat die Bauverwaltung genutzt, um die dringend benötigte Verbesserung der Lüftungsanlage der Küche in die Wege zu leiten. Für das nächste Frühjahr ist der Einbau einer weiteren Lüftungsanlage geplant, um alle Anforderungen an einen professionellen Schulküchenbetrieb erfüllen zu können. Ziel ist es, die Mensa ab September 2021 wieder in Betrieb zu nehmen.

Seit September 2008 versorgt die Mensa Uhlandstraße die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien der Uhlandstraße an fünf Tagen die Woche mit einem warmen Mittagessen. Vor der Corona-bedingten Schließung haben im Schnitt täglich rund 200 Schülerinnen und Schüler die Mensa genutzt, an Spitzentagen sogar 400.


Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

(C) Ihr KOSTENLOSES Deutsches-Tageblatt.

Die tägliche Onlinezeitung vom Mittelrhein für Deutschland!


Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Mittelrhein Tageblatt - Aktuell » Beiträge » 18.09.2020 » Tübingen – Mensa Uhlandstraße bleibt geschlossen: Stadt plant Umbau im nächsten Jahr

Nach oben