Entspannungsshop-Klick-Hier

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Bauarbeiter im Neubaugebiet „Willi-Söller-Straße“ in einer Baugrube verschüttet

bauarbeiter-in-einer-baugrube-verschuettet

Übersichtsaufnahme – Foto: Polizei

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Am Mittwoch, den 18.04.18 ereignete sich gegen 11.00 Uhr im Neubaugebiet „Willi-Söller-Straße“ im Stadtteil Heppingen ein Arbeitsunfall.

Ein 67-Jähriger Bauarbeiter arbeitete in einer ca. 2 m tiefen Baugrube an einem Kanalanschluss. Plötzlich löste sich aus dem neben der Grube befindlichen Erdaushub Gestein und Erdreich, rutschte in die Grube und begrub den Arbeiter unter sich.

Glücklicherweise konnte dieser sofort durch Kollegen geborgen werden. Er erlitt schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurde nach der notärztliche Erstversorgung durch einen Rettungshubschrauber in das Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz geflogen.

Mit im Einsatz waren ein Löschzug der Feuerwehr Bad Neuenahr, Rettungsdienst und Notarzt und die Polizei.

OTS: Polizeidirektion Mayen

(C) Ihr KOSTENLOSES Deutsches-Tageblatt.

Die tägliche Onlinezeitung vom Mittelrhein für Deutschland!


Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Mittelrhein Tageblatt - Aktuell » Beiträge » 18.04.2018 » Bad Neuenahr-Ahrweiler – Bauarbeiter im Neubaugebiet „Willi-Söller-Straße“ in einer Baugrube verschüttet

Nach oben