Bayreuth – RW21: Literatur im Gespräch am Mittwoch, 29. Januar

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayreuth -BAYREUTH (BY) – Die Stadtbibliothek bietet am Mittwoch, 29. Januar, von 14.30 Uhr bis 16 Uhr, gemeinsam mit der Evangelischen Begegnungsstätte „KirchplatzTreff“ in der Kreativwerkstatt des RW21 eine weitere Ausgabe ihrer Reihe „Literatur im Gespräch“ an. „Über Skandalautorinnen, anonyme Jungfern und andere schreibende Frauenzimmer: Portraits von Schriftstellerinnen“ lautet das Motto an diesem Nachmittag.

Lesende Frauen seien gefährlich. So heißt es. Wie aber steht es mit Frauen, die schreiben – sind sie weitaus gefährlicher? Das könnte man meinen, wenn man die Reaktion männlicher Zeitgenossen auf die Existenz schreibender Frauen ansieht. Lange Zeit lautete das Credo der gebildeten Welt: Die Literatur ist weiblich, Schriftsteller sind männlich. Und trotzdem finden Schriftstellerinnen in allen Epochen eine Möglichkeit, Literaturschöpfung mit ihrem Frausein zu vereinen. Schriftstellerinnen wie Johanna Spyri und Jane Austen gehören zu den meistgelesenen aller Zeiten. Visionärinnen wie Virginia Woolf sind Leitsterne moderner Literatur.

Namen wie George Sand und Mary Shelley stehen beispielhaft für die Selbstbehauptung schreibender Frauen in einer sich verändernden Welt. Bei „Literatur im Gespräch“ wird aus 200 Jahren weiblicher Literaturgeschichte erzählt. Die Teilnehmer/innen kommen ins Gespräch und finden gemeinsam heraus, wie jede Schriftstellerin ihren eigenen Weg fand, den Drang des Schreibens auszuleben. Diesmal steht „Jane Austen – Erzählerin vom wahren Ich und wahrer Liebe“ auf dem Programm.

***
Stadt Bayreuth

Das sollte man gelesen haben ...

Lahnstein - Im Januar geht es los: Baumaßnahme zur Erneuerung der Regenentlastungsanlage in der Braubacher Straße
Grabow - Nachbarschaftsstreitigkeit sorgt für Polizeieinsatz im Bereich Rosestraße/Großer Wandrahm
Karlsruhe - Nach Auseinandersetzung in Club im Bereich der Karl-/Akademiestraße von Trio südländischer Herkunft angegriffen
Ludwigshafen - Geldbeutel in einem Supermarkt an der Kurt-Schumacher-Straße aus Tasche gestohlen
Stadt Wolfsburg - 45 Jahre Integrationsreferat: Wolfsburg als Vorreiter der Integrationsarbeit
Dresden - Es hat BOOMM gemacht – Ausmaß der Schäden noch nicht klar
Hannover - Filmförderung: Filmemacher*innen können sich mit ihren Projekten noch bis zum 17. Mai im Kulturbüro bewerben
St. Ingbert - Geisterfahrer verursacht auf der BAB 6, Höhe St. Ingbert, schwerwiegenden Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten
Schwerin - Jugendliche Zuwanderer liefern sich Auseinandersetzung in der Nähe des Schloßparkcenters
Stadt Braunschweig - Martino-Katharineum: Schülerin positiv auf Corona getestet
Pirmasens - Corona-Aktuell 24.12.2020: Steigende Infektionszahlen: Stadt erlässt Allgemeinverfügung
Freiberg in Sachsen - Aufgefahren auf ein anderes Fahrzeug…
Saarbrücken - Jetzt Strauch- und Baumschnitt zur Abholung anmelden
Umwelt - Deutsche Umwelthilfe fordert Partikelfilter auch für Benzin-Direkteinspritzer
Oberwesel am Rhein - SONNTAGSKONZERT AUF DEM HISTORISCHEN MARKTPLATZ OBERWESEL
Nürnberg - Unglaubliches Verhalten eines Jugendlichen: Rettungswagen zerstört und Rettungsdienst in der Innenstadt angegriffen – Haftantrag gestellt