BREITENGÜßBACH – Wohnungsbrand am späten Abend im Dörnleinsweg

feuerwehr-aktuellBREITENGÜßBACH, LKR. BAMBERG (BY) – Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstand am Donnerstagabend bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Unteroberndorf. Die 44-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Die Mitteilung über das Feuer in dem Wohnhaus im Dörnleinsweg ging kurz nach 22.45 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale ein. Als die alarmierten Feuerwehren kurz darauf eintrafen, brannte es in einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses. Die 44-jährige Bewohnerin war zwischenzeitlich aus dem Gebäude geflüchtet.

Nachdem sie Rauchgase eingeatmet hatte, brachte sie der Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle, dennoch wurden sämtliche Wohnräume auch durch die Rußentwicklung stark beschädigt.

Kriminalbeamte aus Bamberg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

***
Polizei Bamberg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion