Chemnitz – Krasse Nummer: Nach Verfolgung im Bach gelandet

Zeit: 10.11.2019, 02.15 Uhr Ort: OT Kaßberg.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Chemnitz -Chemnitz (SN) – In der Beyerstraße wollten Polizeibeamte vergangene Nacht einen Pkw Skoda kontrollieren, doch dessen Fahrer gab Gas. Das Fahrzeug wurde über den Kaßberg verfolgt bis in die Hohe Straße.

Dort kollidierte der Skoda mit einem geparkten VW (Schaden: ca. 2 000 Euro). Der Fahrer setzte seine Flucht fort und wollte nach links in die Reichsstraße in Richtung Zwickauer Straße abbiegen. Dabei kam der Skoda von der Straße ab, durchbrach ein Brückengeländer und kam im Kappelbach auf dem Dach zum Liegen (Gesamtschaden: ca. 2 500 Euro).

Der 44-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Er ist weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis noch ist er rechtmäßiger Eigentümer des Fahrzeugs. Es stand nach Diebstahl im Landkreis Meißen in Fahndung und wurde sichergestellt.

Weiterhin schlug ein Drogenvortest bei dem 44-Jährigen positiv auf Amphetamine an. Gegen den 44-Jährigen wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie Diebstahls ermittelt.

Wie er in den Besitz des Skoda kam, ist nunmehr Gegenstand weiterer Ermittlungen. (gö)

***
Polizei Chemnitz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion