Dresden – Corona-Aktuell 13.12.2021: Erster Omikron-Fall in der Stadt nachgewiesen

Person kam aus Südafrika und begab sich in sofortige Quarantäne.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) – In Dresden ist der erste Omikron-Fall nachgewiesen. Seit Sonnabend, 11. Dezember, ist dem Gesundheitsamt der Nachweis der Sequenzierung bekannt. Es handelt sich um eine Person, die Ende November von einer Dienstreise aus Südafrika zurückgekehrt ist und sich direkt anschließend in Quarantäne begab. Dr. Frank Bauer, Leiter des Dresdner Gesundheitsamtes erklärt: „Der betroffenen – doppelt geimpften – Person geht es gut. Es gab nur milde Krankheitssymptome.“ Der Hausstand, zu dem keine Kinder gehören, befindet sich ebenfalls in Absonderung.

Wird die Omikron-Variante bei einem PCR-Test nachgewiesen, müssen sich die Betroffenen zwingend 14 Tage in Quarantäne begeben. Eine Verkürzung ist nicht möglich. Am Ende der Absonderung ist eine Schnelltestung erforderlich.
Nicht alle PCR-Nachweise werden automatisch sequenziert. Das Gesundheitsamt muss das zuständige Labor dazu beauftragen – in der Regel, wenn ein Verdacht wie beispielsweise eine Reiserückkehr vorliegt. Die Sequenzierung dauert bis zu 14 Tage.

www.dresden.de/corona
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Das sollte man gelesen haben ...

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber