Entspannungsshop-Klick-Hier

Frankenthal – Räuberische Erpressung im Bereich Stephan-Cossacchi-Platz – Tätergruppe besteht aus DUNKELHÄUTIGEN und SÜDLÄNDERN

Dringend Zeugen gesucht!

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankenthal

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches Tageblatt – News – Frankentha

Frankenthal (Pfalz) – Am 17.01.2020, gegen 19:45Uhr, kommt es zu einer versuchten schweren räuberischen Erpressung im Bereich des Stephan-Cossacchi-Platz in Frankenthal.

Eine vierköpfige Gruppe Heranwachsender hält sich am dortigen Brunnen auf, als sie von drei unbekannten Tätern angesprochen werden. Die Unbekannten fordern die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefon. Um die Forderung zu verdeutlichen zieht einer der Täter einen Teleskopschlagstock. Es kommt zu einem handfesten Gerangel zwischen beiden Gruppen.

Im Zuge dessen werden zwei Personen durch Schläge mit dem Teleskopschlagstock verletzt. Zu einer Übergabe von Bargeld oder Mobiltelefonen kommt es nicht. Als Passanten die Polizei verständigen entfernen sich die drei Täter fußläufig in Richtung Isenachstraße. Trotz einer sofort eingeleiteten, großflächigen Fahndung können die flüchtigen Beschuldigten nicht festgestellt werden.

Die flüchtigen Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1. Männlich, 190cm, 16-19Jahre, etwas kräftiger, dunkelhäutig, schwarzer/dunkelblauer Parker mit Fellapplikation, Jogginghose trug den Schlagstock

2. Männlich, 175cm, 16-19Jahre, dunkelhäutig, weißer Pulli mit schw. Alpha Schriftzug, weiße Kappe, zerrissene Jeans

3. Männlich, 170cm, 16-19Jahre, südländische Erscheinung, schwarze Ellesse-Jacke, schwarze Kappe, schwarze Locken

Zur weiteren Klärung des Tathergangs werden Zeugen gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Polizeidirektion Ludwigshafen

Nach oben