Geislingen – 250.000 Euro Sachschaden: Brand in Firma an der Richthofenstraße

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Baden-Württemberg -Geislingen (BW) – Hoher Sachschaden entstand am Montag bei einem Brand in Geislingen.

Gegen 15.45 Uhr arbeitete ein 46-Jähriger an einem Schrottfahrzeug in der Richthofenstraße. Dabei durchtrennte er wohl mit einer Säge einen Auspuff in der Firmenhalle. Aus noch ungeklärten Umständen entstand dort ein Feuer. Das griff auf das gesamte Fahrzeug über.

Der Arbeiter versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Das misslang. Das Feuer griff auf das Gebäude über. Die Feuerwehr rückte an und löschte den Brand. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 250.000 Euro. Der 46-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Ulm

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion