Entspannungsshop-Klick-Hier

Hannover – Einige Spielgeräte auf dem Wakitu-Spielplatz abgebaut

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Auf dem Spielplatz Wakitu in der Eilenriede musste in dieser Woche ein Teil der Spielgeräte abgebaut werden. Ein holzzersetzender Pilz hatte zum Teil tragende Elemente stark und irreparabel geschädigt, sodass der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün diese Vorsichtsmaßnahme ergreifen musste. Ersatz ist mittelfristig geplant.

Bei der Jahreshauptuntersuchung im März wurde festgestellt, dass sich der Pilz großflächig in den Spielgeräten ausgebreitet hat, besonders in Standpfosten und Trägerbalken. Bereits bei den Kontrollen in den vergangenen zwei Jahren waren Schädigungen festgestellt worden. Diese ließen sich behandeln, sodass die Standfestigkeit der Geräte weiter gewährleistet war.

Über den Herbst und Winter mit im Wechsel schon frühlingshaft warmen, aber auch feuchten Tagen hat sich die Situation stark verschlechtert. Die Standsicherheit der Spielgeräte hätte auch mit weiteren Reparaturen nicht mehr hergestellt werden können. Abgebaut wurden eine Sandspielanlage mit Aufzug, kleine Spielanlage mit blauer Rutsche, eine Krabbelkiste sowie die große Anlage „Schiff“. Für Ende 2021 war ohnehin geplant, die Geräte zu erneuern. Weil der Wakitu stets gut besucht ist, fiel die Entscheidung für einen schnellen Abbau und gegen eine wochenlange und großflächige Absperrung durch einen Bauzaun.

Erste Entwürfe für Ersatzmaßnahmen liegen bereits vor, um möglichst schnell wieder neue Spielangebote bereitzustellen. Einige Zeit wird dies allerdings dauern, denn die ohnehin längeren Lieferzeiten für Spielgeräte haben sich durch die Corona-Pandemie verstärkt. Die Stadtverwaltung bittet deshalb alle Kinder und deren Eltern um Geduld und Verständnis.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Nach oben