Hannover – Impfkampagne: Stopp für Astra-Zeneca auch in Hannover

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Impfkampagne: Auch in der Region Hannover wird die Verimpfung des Astra-Zeneca-Vakzins vorerst ausgesetzt. Die Landeshauptstadt und die Region Hannover, die gemeinsam das Impfzentrum auf dem Messegelände betreiben, reagieren damit auf den vom Bundesgesundheitsministerium verfügten Stopp für den Impfstoff.

„Für den stationären Betrieb im Impfzentrum sind bis einschließlich Freitag dieser Woche zunächst kaum Auswirkungen zu erwarten. Der Grund: Im Impfzentrum werden derzeit die Vakzine von Biontech und Moderna verabreicht“, erklärt der städtische Ordnungsdezernent Dr. Axel von der Ohe. Termine müssen demnach bis Freitag nicht abgesagt werden.

Dagegen fällt der Einsatz der mobilen Impfteams in der Region Hannover zunächst aus, da die Teams hauptsächlich Astra-Zeneca-Vakzin verimpfen sollten. So war ursprünglich geplant, dass die mobilen Einheiten am Dienstag und Mittwoch dieser Woche in Schulen aktiv werden sollten. Die betroffenen Einrichtungen werden derzeit über die Absagen informiert. Stadt und Region haben außerdem die Lieferung von Astra-Zenaca-Impfstoff an die Kliniken in der Region Hannover ausgesetzt.

Das Astra-Zeneca-Vakzin spielte bislang für den Impffortschritt in der Region Hannover eine bedeutende Rolle. So erwartet Hannover für Anfang April die Lieferung von knapp 25 000 Astra-Zeneca-Dosen. „Wir prüfen nun die Lage und stimmen uns eng mit dem Land ab, wie wir weiter verfahren“, erklärt Cordula Drautz, Finanzdezernentin der Region Hannover. Prognosen über die Verfügbarkeit von Impfstoffen in den kommenden Wochen seien derzeit unmöglich, dazu reichten die vorliegenden Informationen noch nicht aus, betonen Drautz und von der Ohe.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie auf Autodoc.de

autodoc - KFZ-Ersatzteile-Shop - Immer die besten Autoteile günstig kaufen.