Koblenz – Nacht der offenen Ateliers, Galerien und Museen am Samstag, 05.09.2020

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – In diesem Jahr sollte die 20. Museumsnacht gefeiert werden. Leider kann diese aufgrund der aktuellen Gegebenheiten und Einschränkungen durch Covid-19 im geplanten Rahmen nicht umgesetzt werden. Am ersten Septemberwochenende 2021 soll sie im gewohnten Umfang nachgeholt.

Um den Kulturinteressierten in und um Koblenz dennoch eine besondere Nacht zu ermöglichen, werden einige Ateliers, Galerien und Museen am Samstag, 05.09.2020 ihre Häuser geöffnet haben. Es wird eine Nacht mit einem breit gefächerten Kulturangebot von Kunst über Musik bis hin zu spannenden Begegnungen mit Kulturschaffenden.

Die beteiligten Häuser:
· Atelier Barbara Gröbl (www.barbaragroebl.de)
· Atelier 5. Stock Nataliy Schenkmann (www.nataliy-schenkmann.de)
· Galerie Garwein (www.garwainkoblenz.de)
· Galerie Gudrun Lüpke (www.g-luepke.de)
· Hausverwaltung Wernecke (www.wernecke.net)
· Ink. A Tattoo (www.ink-a-tattoo.de)
· Kunstbackstube Anja Bogott (www.kunst-back-stube.de)
· Kunsthalle Koblenz (www.kunsthalle-koblenz.de)
· KM 570 (www.km570.de)
· Mehrkunst e.V. (www.mehrkunstverein.de)
· Deutsche Bahn Museum (www.dbmuseum.de)
· Landesmuseum (tor-zum-welterbe.de/landesmuseum-koblenz.de)
· AKM Künstlerhaus Metternich (www.akm-koblenz.de/haus_metternich.de)
· Ludwig Museum (www.ludwigmuseum.org)
· Mittelrhein Museum (www.mittelrhein-museum.de)
· Mutter- Beethoven-Haus (www.mutter-beethoven-haus.de)
· Rheinmuseum (www.rhein-museum.de)
· Romanticum Forum Confluentes (www.koblenz-touristik.de/kultur/sehenswertes-koblenz/romanticum.html)
Die Programme der oben genannten Häuser sind auf den jeweiligen Websites zu finden. Der Eintritt zu den Ateliers und Galerien ist frei, in den Museen wird ein Eintritt erhoben.

***
Stadt Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion