Koblenz – Wenig damenhaftes Verhalten: Gerichtsverhandlung mit Nachspiel

Mittelrhein-Tageblatt - News-RLP - Koblenz -Koblenz – Nach einer Gerichtsverhandlung am gestrigen Donnerstag, 19.10.2017, trafen gegen 16.45 Uhr zwei Damen vor dem Gebäude des Landgerichts Koblenz aufeinander. Dabei zeigte zumindest eine der beiden wenig damenhaftes Verhalten. Die 30-Jährige aus dem Landkreis Mayen-Koblenz attackierte plötzlich ihre 27-jährige Kontrahentin, die aus dem Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen angereist war, und zog sie an den Haaren.

Als sie auch noch Anstalten machte, auf ihre Gegnerin einzuschlagen, mischte sich die 50-jährige Mutter der jüngeren Frau in den Streit ein. Dabei wusste sie sich nicht anders zu helfen, als der 30-Jährigen in die Hand zu beißen, musste aber ihrerseits einige Schläge der Angreiferin einstecken.

Alle Beteiligten der Auseinandersetzung wurden leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei dürften Grund und Ursache im privaten Bereich der Damen zu suchen sein.

Die Polizeiinspektion Koblenz 1 hat ein Ermittlungsverfahren dazu eröffnet.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion