Lahnstein – Gewinner des Umwelttages stehen fest

Rhein-Lahn-Nixe als Glücksfee.

20190331_Bild_PM_Gewinner_des_Umwelttages_stehen_fest
Mehr Glück geht kaum: Rhein-Lahn-Nixe Maren I., von Beruf Schornsteinfegerin, zog die Gewinner aus dem Zylinder ihrer Zunft. V.l.n.r.: Günter Groß (Vorsitzender des Kur- und Verkehrsvereins Lahnstein und selbst aktiv am Umwelttag), Rhein-Lahn-Nixe Maren I., Oberbürgermeister Peter Labonte mit Ehefrau Erika (war selbst mit dem Wir-für-Lahnstein Team am Umwelttag dabei). (Foto: Alexandra Schäfer/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein – Nicht nur das Stadtbild profitierte vom Lahnsteiner Umwelttag am vorletzten Samstag, auch einige der Freiwilligen können sich nun besonders freuen.

Zu dem guten Gewissen, kam nun auch Losglück. Die Stadtverwaltung verloste drei Preise unter den Freiwilligen sowie einen Sonderpreis unter den Kindergärten und Grundschulen. Als Glücksfee fungierte Rhein-Lahn-Nixe Maren I., im wahren Leben Schornsteinfegerin, und somit gleich in zweifacher Hinsicht prädestiniert für die Losziehung.

Freuen darf sich Susi Kroth über eine Freikarte für die gesamte Freibadsaison. Katharina Groß über zwei Karten für die Lahnsteiner Burgspiele und Walther Ludwig über zwei Karten für die Jubiläums-Karnevalsveranstaltung im November in der Stadthalle. Der Sonderpreis – Besuch von oder bei der Lahnsteiner Feuerwehr – ging an die Kindertagesstätte Rambazamba.

Die Gewinner werden von der Stadt Lahnstein schriftlich benachrichtigt.

***

Stadtverwaltung Lahnstein
Fachbereich 1 – Zentrale Dienste, Stadtentwicklung und Kultur
Kirchstraße 1
56112 Lahnstein

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion