Landkreis Leer – Coronavirus: Erster bestätigter Fall im Landkreis Leer – Frau aus Westoverledingen wird im Marien-Hospital behandelt

Landkreise Leer und Emsland arbeiten eng zusammen.

Deutsches Tageblatt - Stadt und Landkreis Leer - Aktuell -Landkreis Leer (NI) – Das Coronavirus hat auch die Landkreise Leer und Emsland erreicht. Es gibt einen ersten Fall, der von einem Labor bestätigt wurde. Eine 32-jährige Frau aus der Gemeinde Westoverledingen (Landreis Leer) hat sich mit dem Virus angesteckt.

Sie wird im Marien-Hospital in Papenburg (Landkreis Emsland) behandelt und ist dort isoliert. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Leer mitteilte, ist die Patientin stabil. Jetzt werden die Kontaktpersonen und die Infektionskette ermittelt. Dabei arbeiten die Gesundheitsämter der Landkreise Leer und Emsland eng zusammen. Die Frau hat einen Lebensgefährten; er ist zu Hause in Quarantäne, zeigt bisher aber keine Symptome. Das Paar hat keine Kinder.

„Alle Beteiligten haben umsichtig gehandelt“, sagt Heike de Vries, Leiterin des Gesundheitsamtes beim Landkreis Leer. Sowohl der Hausarzt wie auch das Krankenhaus hätten die Patientin von vornherein separiert, um zu verhindern, dass weitere Personen angesteckt werden.

Weitere Informationen wollen die Landkreise Leer und Emsland heute Nachmittag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt geben, zu der noch eine Einladung erfolgt.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Leer richtet ein Infotelefon ein. Unter der Nummer 0491/926-4545 können Bürger dort anrufen, um sich über das Coronavirus zu informieren. Erreichbar ist das Infotelefon heute ab 14 Uhr. Für allgemeine Informationen sind weiterhin erreichbar: 0 30/3 46 46 51 00 (Bürgertelefon
des Bundesgesundheitsministeriums), 08 00/0 11 77 22 (Unabhängige Patientenberatung) sowie 116 117 (Ärztlicher Bereitschaftsdienst).

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises Emsland stehen für Informationen zum Coronavirus zur Verfügung unter den Telefonnummern 05931 445701 und 445702.

Informationen über das Coronavirus und Verhaltensregeln finden Bürger auch auf der Internetseite des Landkreises Leer unter www.landkreis-leer.de/coronavirus sowie auf der Seite des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de).

***
Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion