Entspannungsshop-Klick-Hier

Landkreis Nienburg – Baumärkte öffnen: Landkreis appelliert an Bevölkerung

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Niedersachsen -Landkreis Nienburg – Baumärkte und Gartencenter dürfen ab Samstag in Niedersachsen ihre Waren wieder an Privatkunden verkaufen.

Das sieht die Neufassung der „Niedersächsischen Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie“ vor. Das Land Niedersachsen will damit die „unerwünschten Wanderungsbewegungen“ (Ministerpräsident Stephan Weil) von Privatpersonen eindämmen. Zuletzt war es aufgrund der landesweiten Schließung der Bau- und Gartenmärkte zu Einkaufsfahrten nach Bremen und in andere benachbarte Bundesländer gekommen. Denn dort waren Baumärkte von der Schließung nicht betroffen.

Der Landkreis Nienburg weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die allgemeinen Verhaltensregelungen hin, wie sie beispielsweise auch für den Besuch von Supermärkten gelten. Danach müssen die Betreiber der Märkte sicherstellen, dass Kunden untereinander einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Außerdem dürfen sich gleichzeitig nur so viele Kunden in den Verkaufsräumen aufhalten, dass es zu keinem Gedränge kommen kann.

Auch wenn das Wetter für Arbeiten in Haus und Garten mitspielt, sollten Kunden trotzdem auf sich und andere Acht geben. „Bitte keine Einkaufsfahrten mit der gesamten Familie“ lautet daher der dringende Appell von Amtsärztin Heike Stiegler. Das Corona-Virus bleibt trotz geringer Fallzahlen im Landkreis gefährlich. Landrat Detlev Kohlmeier: „Jeder sollte sich dieser ernsten Lage weiterhin bewusst sein und sehr genau überlegen, welche Einkäufe gerade wirklich unbedingt notwendig sind.“

Landkreis Nienburg/Weser
Pressestelle
Kreishaus am Schloßplatz
31582 Nienburg

Nach oben