Ludwigshafen-Gartenstadt – Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus endet mit Einsatz des Einsatz des Kampfmittelräumdienstes

Mittelrhein-Tageblatt - rlp-24.de - News - Ludwigshafen -Ludwigshafen-Gartenstadt – Am Freitag, den 17.11.2017, gegen 21:00 Uhr kam es in Ludwigshafen in der Wattstraße zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus.

Der unbekannte Täter warf hierbei unter anderem eine Scheibe des Wohnhauses mit einem verrosteten Zünder einer Stabbrandbombe ein. Diese wurde zuvor im Garten des 91 jährigen Geschädigten aufgefunden.

Der oder die Täter wurden bei der Tatausführung offensichtlich gestört und flüchteten in unbekannte Richtung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro

Die Fundörtlichkeit wurde durch die Polizei weiträumig abgesperrt. Des Weiteren wurden die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen, der kommunale Vollzugsdienst der Stadt Ludwigshafen und der Kampfmittelräumdienst hinzugezogen.

Nach ersten Feststellungen handelte es sich um eine „4-Pound-britische-Stabbrandbombe“ bei der sowohl vom Zünder als auch vom Brandkörper keine Gefahr mehr ausging.

Das Verhalten der unbekannten Täter dürfte dennoch als extrem riskant und gefährlich anzusehen sein.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion