Mainz – Alle Hände VOLL ZU TUN: Mehrere Auseinandersetzungen beschäftigen die Mainzer Polizei

Dienstag, 14.01.2020, 02:48 Uhr bis 04:12 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Zunächst kommt es zu einer Meldung über eine Auseinandersetzung vor einem Lokal in der Großen Bleiche. Zwei Gruppen im Alter zwischen 19 und 25 Jahren geraten aufgrund von Eintracht Frankfurt-Fangesängen aneinander. Es kommt zu Pöbeleien und endet im Schlagen und Schubsen untereinander. Eine Person stürzt und erleidet dabei leichte Handverletzungen. Ein Teil der Gruppe flüchtet vor dem Eintreffen der Polizei. Am Hauptbahnhof können später drei Personen kontrolliert werden. Ob sie an der Auseinandersetzung beteiligt waren, muss noch ermittelt werden.

Kurze Zeit nach diesem Ereignis kommt es an der gleichen Örtlichkeit zwischen einem 37-jährigen amerikanischen Touristen und einer unbekannten, männlichen Person zu einer Auseinandersetzung. Dabei erleidet der 37-Jährige einen Schlag gegen die linke Schläfe und eine ebenfalls schmerzhafte Verletzung im rechten Knie. Nachdem die Personen durch einen dort befindlichen Security-Dienst getrennt werden, kann der Unbekannte fliehen. Trotz einer eingeleiteten Fahndung kann der Unbekannte nicht mehr aufgefunden werden. Der 37-Jährige beschreibt diesen als etwa 170 cm groß, ca. 24 Jahre alt, mit Dreitagebart und bekleidet mit einem hellbraunen Mantel sowie Bluejeans.

Einige Zeit später kommt es zum letzten Vorfall in diesem Bereich. Ein 23-Jähriger meldet über Notruf, dass er von einer Gruppe Jugendlicher im Alter von 19 bis 26 Jahren „attakiert“ wird. Kurz bevor die Polizei eintrifft, flüchtet die Gruppe in Richtung Staatskanzlei. Im Rahmen der Fahndung können im Bereich der Mitternachtsgasse drei rennende Personen festgestellt werden. Einer kann hier auch vorläufig festgenommen werden. Die anderen beiden Personen können im Bereich Klarastraße/Emmeranstraße in einem Hinterhof angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Wie sich später herausstellt, kommt es zuvor im Bereich der Flachsmarktstraße zu Streitigkeiten wegen der Frage nach einer Zigarette. Der 23-Jährige erleidet bei der Auseinandersetzung eine Beule am Kopf.

Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Mainz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion