Mainz – Traditionelles Neujahrsfrühstück der „Sozialen Stadt in der Neustadt“ am Sonntag, 26. Januar

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (ekö) Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt in der Neustadt“ hat sich ein Neujahrsfrühstück etabliert, das jährlich stattfindet und gut angenommen wird. Zum mittlerweile 17. Mal findet es 2020 statt, und zwar am Sonntag, 26. Januar 2020.

Veranstaltungsort ist, ein letztes Mal vor der Sanierung, das Neustadtzentrum (Goethestraße 7, 55118 Mainz). Beginn ist wie in den vorherigen Jahren um 11:00 Uhr. Der Ortsvorsteher der Mainzer Neustadt, Christoph Hand, wird zu Beginn der Veranstaltung Grußworte sprechen.

Für musikalische Unterhaltung sorgt u.a. der Frauenchor der Neustadt. Organisiert wird die Veranstaltung von „frauen aktiv“, einer der vielen Arbeitsgruppen im Rahmen der „Sozialen Stadt in der Neustadt“. Jeder Gast wird gebeten einen kleinen Beitrag für das Buffet zu leisten, so dass mit einem abwechslungsreichen Frühstück gerechnet werden darf.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, erleichtert aber den Überblick. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Beitrag für das Buffet kann gerne dem Quartiermanagement unter 06131/124115 oder per Mail an johanna.fuchs@stadt.mainz.de oder silke.maurer@stadt.mainz.de mitgeteilt werden.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‘Große Bleiche’ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion