• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Mainz – Umwelt: „Recyclinghof Süd“ wird zwecks Umbau geschlossen – Tipps zur problemfreien Entsorgung an anderer Stelle

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Umwelt: (rap) Ab Montag, 6. Juli 2020 ist der „Recyclinghof Süd“ (Emy- Roeder-Straße, 55129 Mainz-Hechtsheim) zwecks Umbau geschlossen.

Von diesem Zeitpunkt an stehen alternativ sowohl
– der vergrößerte Wertstoffhof in der Zwerchallee (Öffnungszeiten wie vorher Recyclinghof Süd),
– das Entsorgungszentrum Budenheim (Montag bis Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr) als auch
– die weiteren Wertstoffhöfe der Stadt Mainz (Öffnungszeiten wie bisher)
zur Verfügung. Zusätzlich ist samstags eine Annahme von Grünabfall, Altpapier, Gelben Säcken und Elektroschrott in der Wormser Straße 189 für Mainzer Privathaushalte eingerichtet.

Trotz dieser Alternativen ist während der Bauphase insbesondere in Budenheim mit längeren Wartezeiten zu rechnen, denn Corona-bedingt darf weiterhin nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen das Gelände befahren. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt der Entsorgungsbetrieb:

– Fahren Sie nur mit größeren Abfallmengen nach Budenheim. Die Anfahrt lohnt sich umso mehr, wenn das Fahrzeug vollgeladen ist. Und übrigens, wer auf die motorisierte Anlieferung von Kleinstmengen an Abfällen verzichtet, tut auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

– Weichen Sie für haushaltsübliche Mengen auf die kleineren Wertstoffhöfe aus. Grünschnitt, Kleinelektronik und Metallschrott können überall ebenso abgegeben werden. Auch Verkaufsverpackungen sowie Papier, Pappe und Kartons werden – außer in Ebersheim – auf allen weiteren Wertstoffhöfen angenommen.

– Wer zeitlich flexibel ist, sollte die weniger frequentierten Anlieferzeiten wählen – diese liegen in der Regel um die Mittagszeit.

– Nutzen Sie die Sperrmüllabholung. Großelektronikgeräte, Möbelstücke und andere großen Hausratsgegenstände werden bequem vor der eigenen Haustür abgeholt. Vereinbaren Sie einfach und kostenfrei einen Termin unter 06131 / 12 34 34 oder online auf www.eb-mainz.de

– Für die Entsorgung von kleineren Mengen an Restabfall und Grünschnitt gibt es städtische 70-Liter-Abfallsäcke, die unter anderem im Umweltladen in der Steingasse käuflich zu erwerben sind (3,60 Euro bzw. 1,55 Euro pro Sack). Weitere Verkaufsstellen finden sich auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs unter www.eb-mainz.de

Ansonsten können Sperrmüll, Restabfall und gewerbliche Abfälle nur im Entsorgungszentrum Budenheim abgegeben werden – nicht hingegen auf den Wertstoffhöfen. Gewerbliche Anlieferungen sind in Budenheim montags bis freitags zulässig.
Der Samstag ist stets den privaten Kunden vorbehalten.

Weitere aktuelle Informationen sowie alle Öffnungszeiten erhalten Sie auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs unter www.eb-mainz.de oder bei der Abfallberatung unter 06131-12 34 56.

***


Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.