Mayen – Bombenentschärfung beginnt – UPDATE

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mayen -.jpgMayen – Die Entschärfung der 250 kg schweren Fliegerbombe durch den Kampfmittelräumdienst hat soeben begonnen.

Sobald die Entschärfung erfolgreich durchgeführt wurde, erfolgt ein Sirenenalarm. Außerdem wird die Info unter www.mayen.de/bombenfund sowie www.facebook.com/StadtMayen bekannt gegeben. Danach kann das Gebiet wieder betreten werden.

Für weitere Fragen ist das Bürgertelefon ist unter 02651 – 88 6000 oder 02651 – 881004, 881016 oder 88 6206 erreichbar.

UPDATE: 12:32 Uhr
Bombe entschärft Es ist geschafft: Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz haben die am Freitag, 26. November gefundene 250 kg schwere Fliegerbombe entschärft.
Um 12:28 Uhr erklang die Sirene: Die Bombe ist entschärft!

Sehr zur Erleichterung der Verantwortlichen, allen voran Oberbürgermeister Dirk Meid. Die rund 1900 Bürgerinnen und Bürger im betroffenen Evakuierungsbereich 300 Meter rund um den Bombenfundort können jetzt ihre Wohnungen, Häuser und Grundstücke wieder betreten.

Oberbürgermeister Meid bedankte sich bei den rund 320 Einsatzkräften, die zum reibungslosen Verlauf der Aktion beigetragen haben: „Ich bin sehr froh, dass die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen beteiligten Stellen so gut funktioniert hat. Mein Dank gilt auch den Bürgerinnen und Bürgern, die Verständnis für die Evakuierung gezeigt haben und den Anordnungen der Stadtverwaltung sowie der Polizei und den Rettungskräften vor Ort gefolgt sind.

Ein solch großer Einsatz ist sicherlich nicht alltäglich und wir sind in diesen Situationen natürlich auch auf die Unterstützung der Betroffenen angewiesen. Doch in diesem Fall hat es wirklich wieder gut funktioniert.“

***
Stadt Mayen

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber