München – Was Alkohol aus Liebe macht: Gefährliche Körperverletzung durch Messerstich in den Bauch an der Barlowstraße

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - München -München –Englschalking: Bereits am Freitag, 20.09.2019, gegen 17:20 Uhr, kam es zwischen einer 43-Jährigen und ihrem 47-jährigen Partner in der Barlowstraße zu einem Streit, in dessen Verlauf die 43-Jährige dem 47-Jährigen mit einem Messer ins Bein stach.

Dies führte zu einer stark blutenden Wunde, mit welcher er die gemeinsame Wohnung verließ. Er hinterließ im Treppenhaus des Wohnanwesens eine massive Blutspur.

Ein Nachbar, der dies bemerkte, verständigte daraufhin die Polizei. Die Polizeibeamten konnten den 47-Jährigen vor dem Anwesen antreffen. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die 43-Jährige wurde durch die Polizeibeamten im Treppenhaus vorläufig festgenommen. Das Tatmesser wurde sichergestellt.

Sowohl der 47-Jährige als auch die 43-Jährige waren stark alkoholisiert und nicht kooperativ. Die 43-Jährige beleidigte und bespuckte die Einsatzkräfte und trat nach diesen. Die Beamten wurden nicht verletzt.

Die 43-Jährige wurde wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Die Ermittlungen hat das Kommissariat 22 (Häusliche Gewalt) übernommen.

***
Polizei München

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion