Neuwied – Kinder bauten Disko- und Gruselparcours in Heimbach-Weis

Disco-Crew
Foto der Disco-Crew – Dem KiJub liegen die 
Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten zur Veröffentlichung des Foto vor.

Neuwied – „Sommer in Heimbach-Weis“: So lautete das Motto einer erstmals vom Kinder- und Jugendbüro (KiJub) der Stadt Neuwied organisierten Ferienfreizeit. 15 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren erlebten im und um das Jugendhaus ein vielfältiges Programm in harmonischer Gemeinschaft. Die Gruppe bastelte und malte fast ohne Unterlass. So erhielt fast jeder in Heimbach-Weis gefundener Kieselstein mittels kreativ genutzter Acrylstifte ein neues Aussehen. In der angrenzenden Turnhalle konnten die Kinder – vor allem bei schlechterem Wetter – einen Abenteuerparcours durchlaufen, Schlafkönig, Völker- oder Fußball spielen.

Besonders gut kamen bei den Kindern das Backen von Schoko-Muffins und das Gestalten eines Grusel- und Diskoparcours an. Dafür zeichneten Kleingruppen verantwortlich, die für die anderen Teilnehmer Überraschungen vorbereitet hatten. Und die gelangen vorzüglich. Das Durchschreiten des Gruselparcours rief bei den Mädchen und Jungen Gänsehaut hervor. Und in der Turnhalle ging auf dem Diskoparcours die Post ab. Tanzen, Spielen, Objekte selbst gestalten und Party feiern: Die Ferienfreizeit bot fast alles. Nicht fehlen durfte da der obligatorische Ausflug in den Neuwieder Zoo, wo die Kinder während einer Führung alles über die Vielfältigkeit von Fellen erfuhren.

Die vielen positiven Rückmeldungen der Eltern bestätigten die gute Arbeit des KiJub-Teams, so dass dieses ganztägige und Familien ergänzende Betreuungsangebot sicherlich auch im nächsten Jahr wieder angeboten wird.

***
Stadt Neuwied