Nohfelden-Türkismühle – Terroreinsatz: 18jähriger kündigt in einem Handy-Chatverlauf ein mögliches Anschlagsszenario auf die Gemeinschaftsschule an

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Saarland -Nohfelden-Türkismühle (SL) – Heute gegen 10:35 Uhr teilte die Schulleiterin der Gemeinschaftsschule in Türkismühle der Polizei Wadern mit, dass im Handy-Chatverlauf einer 15jährigen Schülerin ein Anschlageszenario auf die Schule zu lesen sei.

Ein 18jähriger aus St. Wendel plane zukünftig einen Anschlag auf die Schule. Dieser Plan war jedoch weder zeitlich noch inhaltlich konkretisiert. Nach Angaben der 15jährigen Schülerin war sie vor ca. 1,5 Jahren mit dem 18-Jährigen befreundet. Von den polizeilichen Einsatzkräften der Polizeiinspektion Nordsaarland wurden in Absprache mit der Schulleitung die Ein- und Ausgänge verschlossen und durch die Polizei gesichert.

Die Polizeiinspektion Nordsaarland erhielt hierbei tatkräftige Unterstützung durch Einsatzkräfte der OPE Saarland sowie von Spezialeinsatzkräften. Die weiteren Ermittlungen der Kollegen des Kriminaldienstes der Polizeiinspektion St. Wendel ergaben, dass der Tatverdächtige bereits polizeibekannt war.

Die Ermittlungen hinsichtlich seines Aufenthaltes wurden dann sowohl an der Wohnadresse als auch an der Arbeitsstelle des 18jährigen durchgeführt. Hier konnte er dann angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Die aktuellen Ermittlungen durch den Kriminaldienst der Polizeiinspektion St. Wendel dauern noch an.

Polizeiinspektion Nordsaarland