Obersulm / Weinsberg / Heilbronn – Mindestens sechsmal BLANK-GEZOGEN: Sittenstrolch treibt sein Unwesen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Baden-Württemberg -Obersulm / Weinsberg / Heilbronn – Sittenstrolch: Schon mindestens sechs Mal trat seit Juni vermutlich derselbe Mann im Bereich Heilbronn, Weinsberg und Obersulm als Exhibistionist in Erscheinung.

Die Serie begann am 4. Juni auf dem Radweg südlich vom Sülzbacher Weg in Willsbach. Der Unbekannte hängte sein Geschlechtsteil aus der Hose und manipulierte an diesem. Das tat er vor vier Schulmädchen im Alter von acht Jahren.

Die Tat wiederholte sich an fast derselben Stelle im Juli erneut vor jungen Schülerinnen. Am 13. August stieg der Mann an der Haltestelle Pfühlpark in Heilbronn ein und zeigte in der Bahn sein Geschlechtsteil einer 70-Jährigen. Im September wiederholte er seine Tat drei Mal.

Einmal im Weinsberger Stadtseepark. Als er dort einer Achtjährigen gegenüber trat, griff er dem Mädchen auch an den Oberschenkel. Im Bereich der Wachturmgasse in Weinsberg war eine 17-Jährige sein Opfer und am Bahnof in Weinsberg stand er zwischen den Gleisanlagen und dem Ziegleipark. Er wurde dort von einer Frau gesehen.

Als diese ihn anschrie fuhr er mit einem Fahrrad weg. Auch bei seiner Tat in der Stadtbahn hatte er ein älteres Fahrrad dabei. Meistens wurde der Täter als junger Mann in einem Alter zwischen 25 und 35 Jahre beschrieben. Er soll Pickel haben. Falls der Unbekannte wieder irgendwo auftritt, sollte unbedingt sofort die Polizei über den Notruf 110 verständigt werden.

Andere Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion