Entspannungsshop-Klick-Hier

Pforzheim – 68-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen am Rathausplatz

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Pforzheim-Pforzheim (BW) – Unmittelbar nach bereits beendeter Demonstration auf dem Pforzheimer Rathausplatz wurde am Samstag ein 68-jähriger Fahrradfahrer vorläufig festgenommen.

Mehrere Polizeibeamte, die im Zusammenhang mit der Überwachung genehmigter Demonstrationen auf dem Marktplatz eingesetzt waren, wurden unmittelbar nach deren Beendigung, gegen 16.30 Uhr, von einem Radfahrer angesprochen, welcher offensichtlich nicht zu den Versammlungsteilnehmern gehörte.

Dabei richtete er mit dem Vorwurf, dass sie den Mindestabstand nicht einhalten würden, sein Smartphone auf die Beamten. Nachdem dem Mann durch die Beamten eine Personenkontrolle angekündigt und nach seinem Personalausweis gefragt wurde, stieg dieser, mit der Absicht davonzufahren, wieder auf sein Fahrrad.

Um dies zu unterbinden, hielt einer der Polizisten das Rad des 68-Jährigen am Gepäckträger fest. Auf nochmalige Aufforderung sich auszuweisen, drehte sich der Mann um und versuchte zweimal mit der Faust nach einem Polizisten zu schlagen. Dieser wurde daraufhin durch die Beamten zu Boden gebracht und geschlossen.

Auch beim Verbringen ins Dienstfahrzeug sperrte sich der Mann nach Kräften.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß entlassen.

Polizeipräsidium Pforzheim

Nach oben