Pirmasens – Nachts im Museum: Die Marotten des Landgrafen Ludwig IX. am Samstag, 5. Oktober 2019

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -Pirmasens – Nachts im Museum: „Die Marotten des Landgrafen IX“ ist die offene Führung am Samstag, 5. Oktober 2019, überschrieben. Gästeführer Rainer Schnur begleitet Interessierte bei einem abendlichen Besuch durch das Stadtmuseums im Alten Rathaus.

Neben seiner Leidenschaft für das Soldatentum hatte der Pirmasenser Stadtgründer Ludwig IX. eine große Begeisterung für Militärmärsche. Mehr 92 000 sollen sich in seiner Sammlung befunden haben, wobei er auch selbst zur Feder griff und Märsche komponierte. Die Musik galt dem Monarchen als Trost in oft schweren Zeiten, wenn er von Gichtanfällen geplagt war oder sich zu nächtlicher Stunde von Geistern verfolgt fühlte. Besagte Geisterfurcht hatte in seiner Familie eine lange Tradition. Aber auch durch persönlich Erfahrungen hin Ludwig dem Geisterglauben an.

Nach einem stimmungsvollen Rundgang in der Abteilung „Landgrafenzeit“ des Stadtmuseums gibt ein Vortrag im Landgrafensaal näheren Aufschluss über Ludwigs Leidenschaften und Eigenarten.

Auf einen Blick: Die abendliche Stadtführung am Samstag, 5. Oktober 2019, steht unter dem Titel „Nachts im Museum“. Die 90-minütige Veranstaltung beleuchtet die Leidenschaften, Eigenarten und Marotten des Landgrafen Ludwig IX. Treffpunkt ist um 20 Uhr im Stadtmuseum Altes Rathaus, Hauptstraße 26. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,50 Euro (Führung inklusive Eintritt); Kinder bis 14 Jahre sind frei.

Eine verbindliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Weitere Auskünfte und Anmeldung beim Stadtarchiv unter der Telefonnummer 06331/842832.

***
Stadt Pirmasens

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion