Pirmasens – Zusätzliche Beschicker steigern die Attraktivität des Wochenmarktes

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Pirmasens-RLP-Pirmasens – Der Pirmasenser Wochenmarkt ist ein starkes Stück Heimat. Im Herzen der Stadt, auf dem Exerzierplatz, finden Kunden rund ums Jahr jeweils dienstags, donnerstags und samstags von 6 bis 13 Uhr eine üppige Vielfalt saisonaler wie regionaler Produkte.

Das reichhaltige Sortiment umfasst unter anderem Obst und Gemüse, Backwaren, Eier, Fisch, Fleisch und Wurst, Geflügel- und Molkereiprodukte sowie mediterrane Feinkost und Wein. Die Selbsterzeuger und Händler garantieren für ihre Waren ein Höchstmaß an frische und Qualität. Viele der angebotenen Produkte stammen direkt aus der Region und dem Umland, darunter zahlreiche Bio-Erzeugnisse und Leckereien für den „Direkt-Verzehr“.

Die Corona-Pandemie hat einmal mehr die hohe Bedeutung des Wochenmarktes als wichtiges Instrument der Grundversorgung der Bevölkerung mit frischen Lebensmitteln aufgezeigt. Einkaufen direkt beim Erzeuger und das noch unter freiem Himmel liegt im Trend. Die Stadt hat auf die gestiegene Nachfrage von Kunden und Händlern reagiert und neue Beschicker zugelassen. Dazu zählen u.a. Metzgermeister Christian König (Donsieders), Gewürzhändler Heinrich Gaab (Zweibrücken), Blanche Franck (Lohr/Elsaas) mit bretonischen Buttergebäck-Spezialitäten, Christa Maennel (Hinterweidenthal) mit Schwarzwälder Schinken sowie Oppauer Damnpfnudelbräterei GmbH. „Die zusätzlichen Händler mit ihren Produkten steigern die Attraktivität des ohnehin populären Pirmasenser Wochenmarktes weiter“, ist Beigeordneter Denis Clauer überzeugt.

www.pirmasens.de/wochenmarkt

***
Stadt Pirmasens

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion