Schliersee – Brand in einem Hotel: Sachschaden 100.000 Euro und eine verletzte Person

feuerwehr-aktuellSCHLIERSEE, LKR. MIESBACH (BY) – Am späten Samstagnachmittag kam es zu einem Brand in einem Hotel in der Carl-Schwarz-Straße in Schliersee. Bei dem Brand wurde eine Person leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 100.000 Euro. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 17.00 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Kellers eines Hotels in der Carl-Schwarz-Straße in Schliersee gemeldet.

Durch die alarmierten regionalen Feuerwehren konnte der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Die durch den Brand entstandene, starke Rauchentwicklung führte dazu, dass ein Person leichte Verletzungen in Form vom Verdacht auf Rauchgasintoxikation erlitt. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden noch vor Ort vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim aufgenommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen akutell nicht vor. Genaue Details zur Brandursache sind derzeit noch nicht bekannt.

***
Polizei Bayern

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion