Kirrweiler – Umweltdelikt durch Unfallflucht in der Hauptstraße

Die mit Öl verschmutzte Fahrbahn – Foto: Polizei

Kirrweiler – Am 21.09.19 gegen 14:30 Uhr fuhr eine 84-jährie Pkw-Fahrerin aus Kirrweiler in der Hauptstraße in Kirrweiler über einen Schlauchstutzen vermutlich eines Maischeanhängers.

Die Ölwanne des Pkw wurde durch das Überfahren derart beschädigt, so dass Öl in größeren Mengen austrat, sich über eine Fläche von über 36 Meter verteilte und auch noch über einen Abfluss in die Kanalisation sickerte.

Neben der Feuerwehr aus Kirrweiler, die mit 2 Einsatzfahrzeugen vor Ort war, war zudem die Polizei Edenkoben, ein Abschleppdienst und Mitarbeiter der Kläranlage in dem Einsatz involviert. Das Straßenteilstück wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der aufwendigen Reinigung der Fahrbahn hälftig gesperrt.

Die Höhe des Schadens beläuft sich auf ca. 4000EUR.

OTS: Polizeidirektion Landau

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion