Stadt Cuxhaven – Wetter extrem – Zwischen Sturmflut und Dürre – DIE REPORTAGE im NDR 3

Sendetermin am Freitag, 30. August 2019, 21:15 bis 21:45 Uhr im NDR Fernsehen.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Cuxhaven -Cuxhaven (NI) – Der NDR hat im Rahmen seiner Reportagereihe zum Klimawandel auch in Cuxhaven gedreht. Die Reportage behandelt die Frage, wie wir uns vor Extremwettereignisse schützen können und wie wir verhindern können, dass alles noch schlimmer kommt.

Vertrocknete Deiche, rissige Böden wie nach einer Dürre, schwere Sturmfluten, Starkregen und überschwemmtes Marschland: „Wetter extrem“ in Norddeutschland. Es ist nicht mehr zu übersehen: Mit dem Klima verändert sich der Norden. Was bedeutet das für die Bewohnerinnen und Bewohner an der Nordseeküste und im Hinterland?

Dieser Frage geht der NDR in der ersten Folge seiner Reportagereihe zur Klimakrise nach. Alle treibt dieselbe Sorge um: Wie schützen wir uns vor Extremwetterereignissen und wie verhindern wir, dass alles noch viel schlimmer kommt?

Diese Sorge treibt auch die Bewohnerinnen und Bewohner von Cuxhaven um. Der Sendetermin für die Reportage – „Zwischen Sturmflut und Dürre“, die auch in Cuxhaven gedreht wurde, ist der 30. August, 21:15 Uhr im NDR Fernsehen.

Zudem sendet der Radiosender NDR 2 in der Woche vom 2. bis 6. September 2019 täglich Beiträge zum Thema Klimawandel. Über Cuxhaven wird am Donnerstag, 5. September 2019 berichtet. Eine Uhrzeit war zur Pressemeldung noch nicht bekannt.

***
STADT CUXHAVEN
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion