Entspannungsshop-Klick-Hier

Stadt Wertheim – Corona-Aktuell 07.04.2021: Auch über die Osterfeiertage wurden viele Tests gemacht

Informationen aus dem Corona-Lenkungsstab.

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Wertheim-BW-Wertheim (BW) – Reger Betrieb herrschte auch über die Osterfeiertage im kommunalen Testzentrum in der Main-Tauber-Halle. Rund 350 Testungen sind in dem Zeitraum vorgenommen worden. „Alle waren negativ“, berichtete Bürgermeister Wolfgang Stein im Corona-Lenkungsstab der Stadt. „Das ist eine erfreuliche Entwicklung“, stellte er fest. Ordnungsamtsleiter Volker Mohr ergänzte, dass von den bislang mehr als 600 Schnelltests seit der Eröffnung „höchstens drei“ positiv waren. Ob dieses Ergebnis dann auch beim anschließenden PCR-Test bestätigt wurde, ist nicht bekannt. Sehr gut genutzt werden die seit einigen Tagen angebotenen Testmöglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus und den Außenstellen der Stadtverwaltung.

Der Blick auf die aktuellen Zahlen der Neuinfektionen und den Inzidenzwert vermittelt wegen der Feiertage nur einen scheinbar positiven Eindruck. „Die Notbremse ist nach wie vor berechtigt“, war man sich im Lenkungsstab einig. Volker Mohr berichtete, dass die Lage in Wertheim ruhig sei, die seit gut einer Woche geltende nächtliche Ausgangssperre werde weitestgehend eingehalten. Die Einzelhändler hätten sich mit den erneut in Kraft gesetzten Beschränkungen „zwangsläufig arrangiert“. Auch in der Rotkreuzklinik „waren die Ostertage sehr ruhig. Jetzt zieht es aber langsam wieder an“, berichtete Krankenhausdirektorin Cornelia Krause.

Angelaufen sind zwischenzeitlich Impfungen in Hausarztpraxen. Hierzu will sich der Lenkungsstab bis zur nächsten Sitzung einen Überblick verschaffen. Erste Informationen lauten dahingehend, dass schon Termine vereinbart und auch Wartelisten angelegt worden sein sollen.

An den Schulen kehrt man nach den Osterferien ab dem 12. April zunächst wieder in den Distanzunterricht zurück. Nur für Abschlussklassen findet im Wechsel Distanz- und Präsenzunterricht statt. Eine Notbetreuung wird eingerichtet, informierte Fachbereichsleiter Helmut Wießner. Wie es dann ab dem 19. April weitergehe, darüber müsse die Landesregierung noch entscheiden, ebenso, ob es dann eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler geben werde.

Informationen zur Corona-Pandemie stehen auf der Internetseite der Stadt unter www.wertheim.de/corona.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Kommunikation und Öffentlichkeit –
97877 Wertheim

Nach oben